Illegale Streaming-Seiten

von Kristian Bader 19 Ansichten0

Was ist Streaming?

Streaming erfolgt in Echtzeit und ist effizienter als das Herunterladen von Mediendateien. Wenn eine Videodatei heruntergeladen wird, wird eine Kopie der gesamten Datei auf der Festplatte eines Geräts gespeichert, und das Video kann erst wiedergegeben werden, wenn der Download der gesamten Datei abgeschlossen ist. Wenn es stattdessen gestreamt wird, spielt der Browser das Video ab, ohne es tatsächlich zu kopieren und zu speichern. Das Video wird nacheinander geladen, anstatt die gesamte Datei auf einmal zu laden, und die Informationen, die der Browser lädt, werden nicht lokal gespeichert.

Was machen Illegale Streaming-Seiten?

Illegale Streaming-Seiten gibt es überall und man findet Sie sehr leicht. Doch wie sind diese Internetseiten rechtlich einzuordenen?

Es war noch nie einfacher, Filme online zu streamen. Es gibt sicherlich Hunderte von Websites, die kostenlose Filme anbieten, und während die meisten, wenn nicht alle, zu 100 Prozent kostenlos sind, ist es wichtig zu wissen, ob sie auch legal sind.

Websites, die illegale Filme streamen, die durch Urheberrechte geschützt sind, werben häufig mit VPN-Diensten, Proxys und anderen Methoden, um Ihre IP-Adresse vor Regierungen und Internetdienstanbietern zu verbergen. Dies ist ein klarer Hinweis darauf, dass sie nicht gesetzeskonform sind.

Wenn Sie auf einer Film-Streaming-Website aufgefordert werden, ihre VPN-Software herunterzuladen oder einen VPN-Dienst eines Drittanbieters zu abonnieren, sollten Sie diese sofort beenden. Es gibt so viele kostenlose Möglichkeiten, Filme zu bekommen, dass es sich nicht lohnt, dafür zu zahlen, um sich vor dem Streamen neuer Filme zu schützen.

Eine andere Möglichkeit, wie illegale Film-Streaming-Sites versuchen, ihre Spuren zu verwischen, ist das Posten von Informationen über DMCA-Deaktivierungsanforderungen. Wenn sie einen ganzen Bereich ihrer Website haben, der sich mit ihnen in Verbindung setzt, wenn ein illegaler Film auf ihrer Website verfügbar ist, besteht die Möglichkeit, dass sie keine offizielle Partnerschaft mit einem Unternehmen unterhalten, um Filme legal zu streamen.

  • Wenn Sie nach dem Urheberrecht auch nur einen Teil einer Datei herunterladen, wird dies als Pseudo-Streaming bezeichnet. Das heißt, Sie haben eine Kopie des urheberrechtlich geschützten Materials heruntergeladen, was illegal ist.
  • Und wenn Sie Inhalte streamen, die einer großen Anzahl von Menschen außerhalb des normalen Familienkreises gezeigt werden, liegt auch eine Urheberrechtsverletzung vor.
  • Wenn Sie das urheberrechtlich geschützte Material jedoch nicht herunterladen oder freigeben, ist der Zugriff auf gestreamte Inhalte für Sie, den Benutzer, im Allgemeinen legal.
  • Wenn Sie jedoch Inhalte hochladen, die lizenziert sind oder veröffentlichen, führen Sie eine illegale Aktivität durch.

Streaming Seiten versuchen rechtlich illegales zu umgehen, indem Sie nicht direkt den Inhalt hosten sondern nur Links teilen. Sie fungieren stattdessen als Suchmaschine für Links zu gestreamten Inhalten, die normalerweise von einer sekundären Site eingebettet sind, wie wir bereits erwähnt haben.

Wenn die Streaming-Sites die Nutzer jedoch dazu ermutigen, diese Urheberrechte zu verletzen, kann dies zu rechtlichen Problemen führen. Es ist ein bisschen eine Grauzone. Die sekundären Sites sind die Stellen, an denen der Inhalt tatsächlich vorhanden ist, und verstoßen absolut gegen das Urheberrecht. Es gibt dort keine Grauzone.

Die Regierung kann also problemlos die sekundären Websites und auch die Streaming-Websites überprüfen, wenn sie nachweisen kann, dass sie die Nutzer dazu ermutigen, gegen das Urheberrecht zu verstoßen. In der Regel ist es äußerst schwierig herauszufinden, wer die Streaming-Sites ausführt.

Der Decoder ist ein eigenständiger Player oder ein Plugin, das als Teil eines Webbrowsers funktioniert. Der Server, der Informationsstrom und der Decoder arbeiten zusammen, damit die Leute Live-Sendungen oder aufgezeichnete Sendungen sehen können.

Wie bekommen legale Streaming Seiten Ihre Filme?

Legitime kostenlose Online-Filmwebsites erhalten ihre Filme auf zwei Arten: Entweder haben sie die Erlaubnis des Filmstudios, die Filme zu zeigen, oder sie zeigen Filme, die gemeinfrei sind.

Manchmal lässt ein Filmstudio oder eine andere Content-Firma eine Streaming-Filmwebsite ihre Filme zeigen. Sie sind möglicherweise mit der Website verbunden oder die Website bezahlt das Studio für die Nutzung ihrer Filme.

Wenn niemand das Urheberrecht an einem Film besitzt auch nicht die Produktionsfirma, wird dieser allgemeines Eigentum, das jeder legal ansehen und weitergeben kann. Sie werden feststellen, dass es sich meistens um ältere Filme handelt, einschließlich vieler bekannte Filme.

Kann das Verwenden von VPN mich schützen?

Alleine das Verwenden von VPN kann sie nicht davon schützen erkannt zu werden. Die Behörden können Ihre IP-Adresse weiterhin verfolgen und Sie so aufspüren. In Zusammenarbeit mit dem Provider kann man dann feststellen, mit welchem Gerät gestreamt wurde.

Fazit

Grundsätzlich ist das bloße Anschauen von Inhalten im Internet nicht illegal. Letztlich ist das Streamen von Filmen eine juristische Grauzone.

Es gibt Berichte von Prozessen, wo Nutzer die Filme gestreamt haben und dafür belangt wurden. Andere Berichte zufolge, kann das Streamen alleine nicht strafrechtlich verfolgt werden. Man sollte auf jeden Fall keine Inhalte selbst hochladen, den dies ist strafbar und wird von den Produktionsfirmen im großen Stil verfolgt.

Kristian Bader

Wir berichten hier über verschiedene Themen wie Business, Computer, Finanzen, Haushalt und vieles mehr. Sollten Sie Fragen zu einem Beitrag haben, können Sie uns gerne kontaktieren.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht

Sie können folgende HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

4 − 4 =