Homepage erstellen für Anfänger

von Kristian Bader 48 Ansichten0

Homepage erstellen

Viele Menschen haben den Wunsch eine eigene Homepage für Ihr Business zu erstellen, doch sie denken man muss ein Profi sein, um eine Homepage für sich zu erstellen.

Sie denken bestimmt, man muss mehrere Semester Informatik studiert haben und mit verschiedenen Programmiersprachen vertraut sein, um eine Homepage zu machen. Doch es ist viel leichter als Sie denken. Im folgenden stellen wir Ihnen dar, wie einfach und simpel es ist eine Homepage kostengünstig und ohne Vorkenntnisse zu erstellen.

Welche Kenntnisse braucht man?

Sie müssen sich absolut nicht mit irgendwelchen Programmiersprachen auskennen und eine Ausbildung in der Computerbranche genossen haben. Heutzutage brauchen Sie auch nicht mal Software zu installieren, um eine Homepage zu erstellen. Es gibt spezielle Tools im Internet mit denen man kinderleicht Bilder in die Webseite einfügen kann und zwischen vielen Designs wählen kann.

Die Auswahl des besten Tools, auf der Sie Ihre Site aufbauen, wird eine der wichtigsten Entscheidungen sein, die Sie treffen. Diese Wahl ist von entscheidender Bedeutung, da Sie für einige Zeit an diese Plattform gebunden sind und es nicht einfach ist, Ihre Website von einer Plattform auf eine andere zu verschieben.

Was bietet ein gutes Webseitentool?

Mit einem guten Tool können Sie mit nur wenig Zeitaufwand eine flexible und übersichtliche Internetseite nach Ihrem Wunsch erstellen. Sie müssen lediglich die Texte und die gewünschten Bilder einfügen. Je nach Ihrem Zweck können Sie die Designvorschläge anschauen und das beste davon wählen. Doch wenn Sie mit dem Design nicht zufrieden sind, haben Sie weiterhin die Möglichkeit, andere Layouts selber zu erstellen. Versuchen Sie ein Menü anzulegen und dort Unterpunkte zu erstellen. Nehmen Sie sich Beispiele an anderen professionellen Webseiten. Diese sind auch mit einer schön gestalteten Startseite ausgestattet, die die wichtigsten Infos direkt an den Besucher vermittelt.

Sollten Sie also mit den Designs die vorgegeben sind nicht zufrieden sein, dann empfiehlt es sich, Adobe Photoshop zu öffnen und eine grobe Zeichnung Ihrer Webseiten zu erstellen. Doch können Sie mit bisschen mehr Aufwand ein eigenes schönes Webseitenlayout erstellen, das Sie dann in das Tool integrieren.

Mit was für Kosten ist zu rechnen?

Sie dürfen auf jeden Fall nicht denken, dass wenn Sie eine Homepage erstellen wollen, nicht mit hohen Kosten verbunden ist. Sie können auch komplett kostenlos eine Webseite erstellen. Mit der Internetseite hpage.com, können Sie absolut kostenlos eine einfache Webseite herstellen und mit den gegebenen Tool, komplett die Gestaltung der Seite übernehmen. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf. Sie können kinderleicht Bilder hochladen und in Ihrer Seite einbinden, sowie Texte und Links einfügen.

Wollen Sie jedoch Ihre eigene Domain ohne Subdomain, sind die Kosten nicht wirklich hoch aber Sie verteilen sich auf verschiedene Aspekte. Sie müssen zunächst einmal Ihre Wunschdomain, falls verfügbar, registrieren. Die Domain steht signifikant für Ihre Webseite und muss schnell prägnant sein, damit die Besucher die Inhalte direkt mit der Domain verbinden. Der einfachste Weg, eine Domain zu suchen und zu registrieren, ist ein Domainhändler.

Sie können Ihre Domain in mit einem Jahresvertrage oder einen Langzeitvertrag registrieren. Sie müssen also entscheiden, wie lange Sie die Internetseite haben möchten.
Die Kosten für eine Domain, halten sich zwischen 4,99€ -19,99€ pro Monat je nach Anbieter und Service.

Nachdem Sie Ihre Domain registriert haben, brauchen Sie einen Webhoster. Ein Webhoster ist ein großer Computer (Server), auf dem Ihre Websites gespeichert werden. Der Webhoster verwaltet den Traffic auf Ihrer Internetseite und lässt Ihre Internetseite online, sodass sie auf der ganzen Welt abrufbar ist. Der falsche Webhoster kann viele Probleme mit Ihrer Website verursachen. Ihr Webhoster ist ein wichtiger Teil des Puzzles, um eine erfolgreiche Internet-Site aufrechtzuerhalten. Daher ist es wichtig, dass Sie einen zuverlässigen Anbieter wählen, der auch einen guten Kundenservice bietet und Sie mit Rat und Tat bei Problemen zur Seite steht.

Die Kosten für einen Webhoster, belaufen sich auf circa 4-10€ pro Monat je nach Anbieter und Speichergröße. Sie müssen entscheiden, wie umfangreich Ihre Internetseite sein soll. Wenn viele Bilder und Daten eingefügt werden sollen, dann müssen Sie eine hohe Speichergröße wählen. Sollen nur Texte und paar Bilder eingefügt werden, reicht eine niedrige Speichergröße.

Kristian Bader

Wir berichten hier über verschiedene Themen wie Business, Computer, Finanzen, Haushalt und vieles mehr. Sollten Sie Fragen zu einem Beitrag haben, können Sie uns gerne kontaktieren.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht

Sie können folgende HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

4 × fünf =